Sprache: de | en

Solarthermie: Weniger Fördermittel ab Anfang 2012

16.09.2011

Wer seinen Förderantrag vor dem 31.12.2011 stellt, kann noch von hohen Fördersätzen profitieren. Kommendes Jahr gibt es dann weniger Geld vom Staat.

Ab dem nächsten Jahr sinkt die Förderung für Solarthermieanlagen im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP).
Derzeit erstattet der Staat bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten zurück, d.h. pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 Euro (Basisförderung) bis 180 Euro (Innovationsförderung im Gebäudebestand).

Nach dem 30.12.2011 liegt die Fördersumme nur noch bei 90 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche. Lediglich Kombianlagen zur Warmwasserbereitung und Raumheizung auf Mehrfamilienhäusern sind von der Richtlinienänderung nicht betroffen und werden auch im kommenden Jahr mit 180 Euro pro Quadratmeter unterstützt.

Weitere Informationen finden sich beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und im Newsletter Nr. 16/2011 der EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V.

Seite aktualisiert am 28. Februar 2012online seit 16. September 2011

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Kundenlogin

Das Handwerk Logo