Ausbildertage 2018_kl

Ausbildertage 2018: Was der Mensch sät, das wird er ernten

Land- und Baumaschinenhandwerk in Damme

Dieser Spruch spiegelt – im wahrsten Sinne des Wortes - die Ausbildertage 2018 wider. Vom 7. bis 9. Mai 2018 fanden die Ausbildertage 2018 im Land- und Baumaschinenhandwerk statt, die von der Handwerkskammer der Pfalz koordiniert wurden. Die Firma GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG hatte in der eigenen Academy die Türen für Ausbilder aus ganz Deutschland geöffnet. Das 1861 gegründete Familienunternehmen beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter und ist Spezialist im Bereich der Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik. Christoph Grimme, Prokurist und Sohn des Eigentümers Franz Grimme, begrüßte die Teilnehmer und stellte vor dem Hintergrund der aktuell vorherrschenden Herausforderungen Globalisierung und Digitalisierung die Bedeutung einer guten Ausbildung in den Vordergrund. Sie sichere Unternehmen Fortschritt und Weiterentwicklung sowie die Fähigkeit, Wartung und Reparatur hochkomplexer Maschinen zu gewährleisten.

Inhalt der dreitägigen Veranstaltung waren fachliche Vorträge und Workshops. In einem Einstiegsvortrag zum Thema Ackerbauliche Grundlagen erlernten die Teilnehmer die Prozesskette des Kartoffelanbaus, die bereits mit vorbereitender Bodenbearbeitung beginnt. Im Anschluss erfolgen das Legen der Kartoffel sowie die Pflege des Kartoffelanbaus. Bei der Ernte des Kartoffelbestandes, dem Transport und der Lagerung ist ein Kompromiss aus Leistung und Produktschonung zu finden.

In sechs Workshops wurde praktisch gearbeitet. Meist beschäftigen sich die Teilnehmer mit den Maschinen, die vor der Lege- oder Erntemaschine ihren Dienst verrichten. Beim Thema Section Control konnten die Teilnehmer selbst am CCI Terminal eine neue Ackerfläche „anlegen und bewirtschaften“. Die Besonderheiten des CCISOBUS Standard wurden in einem separaten Workshop erarbeitet.
Zur Vermittlung der Frühjahrstechnik ging es nach draußen auf das Versuchsfeld, wo die Arbeit der Maschinen begreifbar wurde. Die Gruppen „Gezogene Erntetechnik“, „Rübenerntetechnik“ und „Einlagerungstechnik“ rundeten das Produktportfolio von Grimme ab.

Am dritten Tag besichtigten die Teilnehmer das Werk in Damme. Zum Abschluss betrachtete Ulrich Beckschulte, Geschäftsführer des Bundesverbands LandBauTechnik, das Thema Ausbildung aus der Sicht des Verbandes. Besonders hervorzuheben sei die geringe Abbruchquote während der Ausbildung als Land- und Baumaschinenmechatroniker, während der Frauenanteil unter den Auszubildenden jedoch noch ausbaufähig sei, so Beckschulte.

Die nächsten Ausbildertage finden im Mai 2019 statt. Dann lädt CNH Industrial ins Schulungszentrum nach Heilbronn ein. Sven Weinelt, Ausbildungskoordinator Deutschland, zeigte die breite Produktpalette auf, die CNH Industrial zu bieten hat. Er freue sich, nächstes Jahr Gastgeber zu sein.