PLW_Kammerebene

PLW - Profis leisten was

Praktischer Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks startete auf Kamerebene

Mitte September fand der Praktische Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) auf Kammerebene im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern statt. Der Wettbewerb wird jährlich in über 130 Handwerksberufen in einem dreistufigen System durchgeführt: Die Sieger des Leistungswettbewerbs auf Kammerebene nehmen anschließend am Wettbewerb auf Landes- und Bundesebene teil. Die Teilnehmer müssen ihren Gesellenabschluss mindestens mit den Noten „Gut" in der Praxis und „Befriedigend“ in der Theorie absolviert haben und dürfen nicht älter als 27 Jahre sein. Bundesweit nehmen jährlich bis zu 3.000 Junghandwerker an einem PLW teil, rund 800 von ihnen haben die Gelegenheit, als Landessieger auf Bundesebene um den Bundessieg zu kämpfen. (Zudem können sich die ersten drei Landessieger um ein Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) bewerben, sofern die Anforderungen dafür erfüllt sind.)

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) hat das Ziel, die Ausbildungsleistungen des Handwerks in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und besonders begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin.