Wie kann ich mich je nach Handwerk im Kundendienst schützen?

Ein enger Kontakt zwischen Handwerker und ihren Kunden lässt sich bei ihren Arbeiten oftmals nicht vermeiden. Neben den grundsätzlichen Schutzmaßnahmen, wie das Abstandhalten von anderen Personen (mindestens 1,5 Meter) und Einhaltung von Hygieneregeln (Husten und Niesen in die Ellenbeuge oder Taschentuch, regelmäßige Händereinigung, nicht an Mund, Nase und Augen fassen) werden für Handwerker im Kundendienst während der Corona-Pandemie weitergehende Maßnahmen und Vorgehensweisen empfohlen. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat aktualisierte Hinweise zu Schutzmaßnahmen für Handwerker*innen im Kundendienst veröffentlicht.

Weitergehende Empfehlungen, was Betriebe und Beschäftigte branchenspezifisch tun können, um sich vor dem Corona-Virus zu schützen, werden inzwischen von vielen Berufsgenossenschaften angeboten und können dort abgerufen werden:

www.bgbau.de
www.bgetem.de
www.bghw.de
www.bghm.de



Max Becker

Tel. 0631 3677-108
Fax 0631 3677-263
mbecker--at--hwk-pfalz.de