Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz

"Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz" - Das Projekt zur Fachkräftesicherung im rheinland-pfälzischen Handwerk
 

Logo Handwerk attraktiv72_RLP_MVWLW_Block


Das Projekt

Die Fachkräftesicherung ist eine der wichtigsten Aufgaben des Handwerks. Daher bietet die Handwerkskammer der Pfalz federführend in Kooperation mit den Handwerkskammern Trier, Koblenz und Rheinhessen das neue Projekt "Handwerk attraktiv" in Rheinland-Pfalz, gefördert durch das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium, an.

Im Vordergrund stehen die rheinland-pfälzischen Handwerksunternehmen, die geeignete Mitarbeiter suchen oder den Wunsch haben, ihre Fachkräfte an ihr Unternehmen zu binden. Hierzu bieten die Handwerkskammern umfassende Beratung an.

Aufbauend auf dem Projekt SHE! Rheinland-Pfalz sollen unter anderem auch die  vorhandenen Potenziale der Frauen und Flüchtlinge im Handwerk stärker genutzt werden. "Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz" unterstützt die Vielfalt im Handwerk: Auch Mitarbeiter mit Behinderung und Migrationshintergrund sollen stärker integriert werden. Auch ältere Mitarbeiter haben im Handwerk zunehmend die Möglichkeit, mit ihrer Berufserfahrung und ihrem funktionierendem Netzwerk als Fachkräfte zu agieren.

Das Projekt startete am 15.03.2016 und endet am 31.12.2018.

Sie suchen:

  • neue Mitarbeiter
  • einen Unternehmensnachfolger
  • Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Angestellte, Menschen mit Behinderung
  • möchten einen Flüchtling einstellen

Sie möchten:

  • Ihre Mitarbeiter an den Betrieb binden
  • Frauen im Handwerk fördern
  • die Integration von Mitarbeitern mit Migrationshintergrund fördern
  • sich selbstständig machen


Die Leistungen

Wir bieten kostenlos:

1. Beratung

Zu Fragen der Mitarbeiterakquise und -bindung, Unternehmensnachfolge, Existenzgründung, Karriereplanung, Marketing des Unternehmens, Förderung der Vielfalt im Handwerk

2. Coaching

für Existenzgründer, Jungunternehmer, Geschäftsinhaber, Personalverantwortliche, Angestellte

3. Netzwerke

Zusammenarbeit mit allen Kooperationspartnern der Handwerkskammer, Zusammenführung der kleinen und mittleren Handwerksunternehmen; Beispiel: Erfahrungsgruppen

4. Öffentlichkeitsarbeit

Die Steigerung der Attraktivität des Handwerks und der Handwerksunternehmen durch regelmäßige, gezielte Öffentlichkeitsarbeit in den Handwerksmedien.



Die Botschaften

Handwerk ist attraktiv, weil...

- es Werte vermittelt, Sinn stiftet und Leidenschaft voraussetzt
- ich gestalten und etwas erschaffen kann
- Teamarbeit und familiäres Miteinander gefördert werden
- ich lokal und global arbeiten kann: Handwerk öffnet die Welt!
- es eine starke Säule der Gesellschaft bildet und das Ehrenamt fördert
- die Entwicklungschancen sehr gut sind: Karriere mit Lehre!



Kommunikationswerkzeuge

Werden auch Sie zu einem attraktiven Arbeitgeber und nutzen Sie die folgenden Werkzeuge:

  • Flyer - Alle Informationen zum Projekt auf einen Blick



  • "Die ersten 100 Tage im Unternehmen" - Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance - geben Sie Ihrem neuen Mitarbeiter von Anfang an das Gefühl, herzlich willkommen zu sein. Nutzen Sie diese Broschüre als Gedankenstütze, um die ersten Wochen im Unternehmen optimal zu gestalten.



  • "How to make a clip" - Zeigen Sie in selbstgedrehten Clips, was Ihr Unternehmen besonders attraktiv macht oder einfach nur Ihren Arbeitsalltag.



  • Kompetenzenbilanz-Coaching - In vielen Lebenslagen müssen Entscheidungen getröffen werden, die den weiteren beruflichen Werdegang und die betriebliche Zukunft maßgeblich beeinflussen. Wir möchten Sie mit der Methode der Kompetenzenbilanz darin unterstützen, die für Sie richtige Entscheidungen zu treffen. Ansprechpartner und weitere Informationen können Sie dem jeweiligen Flyer entnehmen.   

   



  • Logo - Zeigen Sie Ihr Engagement im Bereich der Fachkräftegewinnung und -sicherung mit dem Logo von "Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz"    



  • Videoclips

                                  





Logo_MWVLW

"Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz" wird gefördert aus Mitteln des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums.



Ansprechpartner

Klicken Sie dazu auf die entsprechende Kammer in Kaiserslautern , Koblenz , Mainz oder Trier und Sie finden den / die entsprechende/n Berater/in.