Digitalisierung-Prozesse
Pixabay

Förderprogramm "Digital jetzt - Investitionsförderung für KMU"

Durch Digitalisierung neue wirtschaftliche Chancen eröffnen - Starttermin am 07. September.

+++ Kostenlose Online-Seminar zum Thema +++

17. September - 14 bis 15 Uhr
22. September - 14 bis 15 Uhr
24. September - 14 bis 15 Uhr

Mit dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie „Digital jetzt– Investitionsförderung für KMU“ werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Beschaffung von Hard- und Software sowie der Qualifizierung der Mitarbeiter im Bereich der Digitalisierung finanziell unterstützt.

Voraussetzung für die Beantragung des Förderprogramms ist die Vorlage eines Digitalisierungsplans.
Bei der Erstellung des Plans unterstützt Sie der Digitalisierungsberater der Handwerkskammer der Pfalz, Tim Seidel, gerne.

Wie genau staffelt sich die Förderquote?

Der prozentuale Anteil der Förderung orientiert sich sowohl am Zeitpunkt der Antragsstellung als auch an der Anzahl der Beschäftigten in Ihrem Unternehmen: 

  • Für Anträge bis zum 30. Juni 2021 liegt die Förderquote zwischen 40 und 70 Prozent
  • Für Anträge ab dem 1. Juli 2021 liegt die Förderquote zwischen 30 und 60 Prozent

Wie hoch ist die maximale Fördersumme?

Es können maximal 50.000 Euro für Einzelunternehmen gefördert werden. Die minimale Fördersumme beträgt 17.000 Euro für Anschaffungen und 3.000 Euro für Schulungen.

Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.

Der Digitalisierungsberater der Handwerkskammer, Tim Seidel, steht Ihnen für weitere Fragen zum Förderprogramm, aber auch zu sonstigen Themen der Digitalisierung kostenfrei zur Verfügung.

Logo MWVLW
Der "Digitalisierungsberater im rheinland-pfälzischen Handwerk" wird gefördert durch das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium und Eigenmittel der Handwerkskammern.

Seidel Tim
Am Altenhof 15
67655 Kaiserslautern
Tel. 0631 3677-232
Fax 0631 3677-263
tseidel--at--hwk-pfalz.de