Sustainable development with icons of renewable energy and natural resources preservation with environment protection inside connected gears.businessman hand working with touch screen in action Schlagwort(e): sustainability, sustainable, development, business, energy, environment, concept, renewable, green, ecology, person, growth, economy, businessman, natural, resources, background, screen, hand, revenue, social, button, success, people, touching, presentation, idea, environmental, results, nature, man, icons, teacher, save, planet, eco, protection, global, symbol, solution, sign, innovation, recycling, power, gas, finger, greenhouse, office, recyclable, increase
everythingpossible - stock.adobe.com 221016184

Umwelt und Arbeitsschutz

Arbeitssicherheit

Eine gute Organisation im Bereich der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit ist eine der Grundlagen für Wettbewerbsfähigkeit und langfristigen Erfolg von Handwerksunternehmen.

Hierzu gehören u.a. ein sicherer Maschinen- und Anlagenpark, gesundheitsoptimierte Arbeitsplätze und ausgewogene Belastungen am Arbeitsplatz, die Organisation der Ersten Hilfe, die Unterweisung der Mitarbeiter, Betriebsanweisungen sowie die regelmäßige Überprüfung der Arbeitsbedingungen durch Gefährdungsbeurteilung.

Unfall- und Gesundheitsrisiken sind in kleinen Betrieben häufig höher als in Großunternehmen. Gerade kleine Unternehmen sind von unfall- oder krankheitsbedingtem Ausfall besonders stark betroffen. Fehlende Mitarbeiter können nur schwer ersetzt werden. Vorsorge spielt daher eine immer wichtigere Rolle in den Betrieben.

Die Handwerkskammer der Pfalz bietet Ihnen Unterstützung durch Beratung, rufen Sie uns an.

  • Sicherheitstechnische / Arbeitsmedizinische Betreuung
  • Gefährdungsbeurteilung


Umweltschutz

Handwerksbetriebe werden zunehmend mit gesetzlichen Anforderungen aus dem Umweltbereich konfrontiert, die je nach Gewerk umfangreich ausfallen können.
Besonders betroffen sind erfahrungsgemäß die Bau- und Ausbaugewerke sowie das Kraftfahrzeuggewerbe - aber auch alle anderen Handwerksunternehmen, die Auflagen zur Abfall- und Abwasserentsorgung, Altlastenproblematik, zum Umgang mit Gefahrstoffen, zur Lagerung von Betriebsmitteln oder zur Luftreinhaltung erfüllen müssen.

Umweltschutz steht allerdings nicht nur für finanzielle und bürokratische Belastungen, sondern er eröffnet Handwerksbetrieben auch neue Marktchancen, wie der Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanierens eindrucksvoll belegt.

Energieeffizienz im eigenen Unternehmen umzusetzen erfordert spezifisches Know-how; häufig können auch öffentliche Fördermöglichkeiten genutzt werden.

Für all die vorgenannten Themen bietet die Umweltberatung Unterstützung durch kostenfreie Beratung - auch vor Ort in Ihrem Betrieb.



Nachhaltigkeit

Die Auswirkungen und Folgen des wirtschaftlichen Wachstums auf Umwelt und Gesellschaft werden zunehmend sichtbar und sind alarmierend. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet, nur so viel zu beanspruchen, dass künftige Generationen auch gut leben können. Ein anderes Wort hierfür ist Zukunftsverträglichkeit.
Nachhaltigkeit im Handwerk ist aber nicht nur Ressourcenschonung und Klimaschutz. Nachhaltigkeitsaspekte zeigen sich auch in der Gestaltung der Lieferketten, der Mitarbeiterführung und dem gesellschaftlichem Engagement.
Die Möglichkeiten und Chancen, die mit nachhaltigem Wirtschaften einhergehen, sind vielfältig und wertvoll. Sie reichen von der Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks hin zur Verbesserung der Personal- und Auftragssicherung.

Für viele Handwerksbetriebe gehört nachhaltiges Handeln schon heute zum Tagesgeschäft – ohne dass Sie es wissen oder es den Kunden und Auftraggebern gegenüber betonen. Um in Ihrem Betrieb systematisch den Ist-Stand aufzunehmen, Potenziale zu erkennen und einen transparenten Bericht zu erstellen, hat die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) den Nachhaltigkeitsnavigator entwickelt.

Der Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk ist ein kostenloses, digitales Management-Instrument, das Handwerksbetriebe unterstützt ihren Betrieb nachhaltig auszurichten. Er stützt sich auf die offiziellen Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) – ein international anerkanntes Berichtsinstrument und ist seit November 2020 online verfügbar.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite Nachhaltiges Handwerk.

Die Handwerkskammer berät und unterstützt Sie gerne zur diesem Thema – digital und vor Ort in Ihrem Betrieb.



Informationen und Neuigkeiten

Neue Strahlenschutzverordnung (NiSV)



Im Archiv finden Sie Veröffentlichungen der technischen Betriebsberatung zu Gesetzesentwürfen, die den Arbeits- und Umweltschutz betreffen.



Max Becker_IMG_9818-Bearbeitet_WEB
Am Altenhof 15
67655 Kaiserslautern
Tel. 0631 3677-108
Fax 0631 3677-263
mbecker--at--hwk-pfalz.de