33 Profis-neu

Wir gratulieren allen pfälzischen Teilnehmern am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2020!

Insgesamt 50 pfälzische Gesellinnen und Gesellen traten in diesem Jahr bei den Kammer- und Landesentscheiden im Kammerbezirk Pfalz an, um bei Europas größtem Berufswettbewerb mitzumachen. Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was) findet in diesem Jahr unter dem Motto „Wir wissen, was wir tun“ statt. Und das bewiesen die jungen Profis aus 33 verschiedenen Gewerken aufs Neue. Wer sich bei den Kammerentscheiden im September für die nächste Runde qualifiziert hatte, durfte Anfang Oktober an den Landesentscheiden teilnehmen – mit der Chance auf ein Ticket zum Bundeswettbewerb. 15 junge Handwerkerinnen und Handwerker haben es mittlerweile bis zum 1. Landessieger geschafft. Nun wünschen wir ihnen viel Erfolg für den weiteren Wettkampf auf Bundesebene!



1. Bundessieger

Informationselektronikerin, Schwerpunkt: Geräte und Systemtechnik
Elena Wafzig, Trulben (Handwerkskammer der Pfalz, Kaiserslautern)



1. Bundessieger

Mediengestalterin Digital und Print
Jana Bauer, Schönenberg-Kübelberg (Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KG, Kaiserslautern)



2. Bundessieger

Gerüstbauer
Matthias Zoller, Neustadt (Andreas Zoller Gerüstbau, Neustadt)

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Jana Bauer, 24, Mediengestalterin Digital und Print
Jana Bauer
Jana Bauer, 24, Mediengestalterin Digital und Print

Matthias Zoller, 24, Gerüstbauer
Zoller Gerüstbau
Matthias Zoller, 24, Gerüstbauer

1. Landessieger

Böttcher
Nick Bechinger, Markdorf (Fassmanufaktur Mattern, Haßloch)

Buchbinderin
Jessica Weigel, Emmerthal (TU, Kaiserslautern)

Fleischer
Bastian Steiner, Lohnsfeld (Metzgerei Jenzer, Inh. Karin Höfli e. K., Lohnsfeld)

Kraftfahrzeugmechatroniker
Jan Fries, Hoppstädten (Torpedo Garage Pfalz GmbH & Co. KG, Kusel)

Land- und Baumaschinenmechatroniker
Maximilian Dehn, Birkenheide (Petri & Söhne GmbH, Landmaschinen, Dannstadt-Schauernheim)

Orthopädieschuhmacher
Jan Kalbermatter, Winterthur (Sanitätshaus Römer GmbH & Co. KG, Herxheim)

Parkettleger
Michel Schira, Meisenheim (Parkett Blau GmbH, Schifferstadt)

Sattlerin, Fachrichtung: Reitsportsattlerei
Lisa-Marie Abrodat, Pirmasens (Theo Sommer GmbH, Reitsportgeschäft, Pirmasens)

Schornsteinfegerin
Isabelle Göbel, Annweiler (Thomas Eichberger, Schornsteinfegermeister, Hauenstein)

Technische Modellbauerin, Fachrichtung: Gießerei
Damaris Kühn, Rodalben (Zimmermann Formtechnik GmbH, Weilerbach)

Zahntechnikerin
Jacqueline Gerhardt, Worms (bioAesthetics Zahntechnik GmbH, Bobenheim-Roxheim)

Zerspanungsmechaniker, Einsatzgebiet: Fräsmaschinensysteme
Sascha Stephan, Pirmasens (POLY-TOOLS bennewart GmbH, Donsieders)

Nick Bechinger, 21, Böttcher
Nick Bechinger
Nick Bechinger, 21, Böttcher

Jan Fries, 28, Kraftfahrzeugmechatroniker
Presse@hwk-pfalz.de
Jan Fries, 28, Kraftfahrzeugmechatroniker

Maximilian Dehn, 24, Land- und Baumaschinenmechatroniker
Presse@hwk-pfalz.de
Maximilian Dehn, 24, Land- und Baumaschinenmechatroniker



2. Landessieger

Augenoptikerin
Sarah Sprenger, Bellheim (Fielmann - Ihr Optiker, Landau)

Bestattungsfachkraft
Hannah-Sophia Schölch, Kandel (Mächerle Bestattungen GmbH, Wörth)

Elektroniker, Fachrichtung: Energie- und Gebäudetechnik
Michael Berberich, Bann (Karl Berberich GmbH, Gas- und Wasserinstallationen, Bann)

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
Björn Gerbes, Römerberg (Peter Butz, Fliesenfachbetrieb, Römerberg)

Friseurin
Carolin Scherrer, Leimersheim (Haar-Galerie, Irene Troubat, Germersheim)

Hörakustiker
Simon Bender, Insheim (Fielmann - Ihr Optiker, Landau)

Maurer
Albert Neumann, Hauptstuhl (Alex Zahn, Hoch- und Tiefbau, Steinwenden)

Metallbauer, Fachrichtung: Konstruktionstechnik
Patrick Cornaro, Kaiserslautern (Manfred Brämer, Schlosserei und Metallgestaltung GmbH & Co. KG, Weselberg)

Orthopädietechnik-Mechanikerin
Sarah Schulz, Philippsburg (Orthopädie-Technik Brunner GmbH, Ludwigshafen)

Carolin Scherrer, 20, Friseurin
Carolin Scherrer
Carolin Scherrer, 20, Friseurin

Albert Neumann, 25, Maurer
HWK Trier / Schwall
Albert Neumann, 25, Maurer

Patrick Cornaro, 27, Metallbauer
HWK Trier / Schwall
Patrick Cornaro, 27, Metallbauer

3. Landessieger

Maler und Lackierer
Eric Neumann, Lambsborn (Farb- und Wohnraumgestalter, Ralf Neumann, Lambsborn)

Maßschneiderin, Schwerpunkt: Damen
Lara Marija Reinsdorf, Kaiserslautern (Maßatelier Waltraud Stowasser, Kaiserslautern)

Zweiradmechatroniker, Fachrichtung: Motorradtechnik
Hannes Egetenmeier, Gossersweiler am Stein (Motorrad Technik Südpfalz OHG, Landau)

Eric Neumann, 22, Maler und Lackierer
HWK Trier / Schwall
Eric Neumann, 22, Maler und Lackierer

4. Landessieger

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
Jonathan Laub, Göcklingen (Manfred Schäfer GmbH, Heizungsbau, Gas- und Wasserinstallation, Göcklingen)

Konditorin
Glar Almassi, Alzey (Brand der Donnersbäcker GmbH, Kirchheimbolanden)

Tischlerin
Sophia Faißt, Aachen (Georg Lucas, Schreinerei und Innenausbau, Forst an der Weinstraße)

Sophia Faißt, 21, Tischlerin
HWK Trier / Schwall
Sophia Faißt, 21, Tischlerin

1. Kammersieger

Dachdecker
Ihor Nahiba, Pirmasens (K. H. Fischer GmbH Dachdeckerei – Zimmerei – Klimaholzhaus, Thaleischweiler-Fröschen)

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt: Bäckerei
Lennart Messerschmidt, Waldmohr (WASGAU Produktions & Handels AG, Pirmasens)

Zimmerer
Etienne Karsten, Ludwigshafen (Gerold Claus, Zimmerei, Neuhofen)



Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks: PLW – Profis leisten was

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was) wird jährlich in über 130 Handwerksberufen in einem dreistufigen System durchgeführt: Die Sieger auf Kammerebene nehmen anschließend am Wettbewerb auf Landes- und Bundesebene teil. Die Teilnehmer müssen ihren Gesellenabschluss mindestens mit den Noten „Gut“ in der Praxis und „Befriedigend“ in der Theorie absolviert haben und dürfen nicht älter als 27 Jahre sein. Bundesweit nehmen jährlich bis zu 3.000 Junghandwerker am PLW teil, rund 800 von ihnen haben die Gelegenheit, als Landessieger auf Bundesebene um den Bundessieg zu kämpfen. Die ersten drei Landessieger haben die Möglichkeit, sich um ein Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) zu bewerben, sofern die Anforderungen dafür erfüllt sind. Aktuell ist der Wettbewerb in vollem Gange. Im Dezember stehen die Bundessieger 2020 fest.