Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung gem. Art. 13 DSGVO:



1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Handwerkskammer der Pfalz

Am Altenhof 15
67655 Kaiserslautern
Deutschland
Tel.: 0631-3677 0
E-Mail: info@hwk-pfalz.de
Website: www.hwk-pfalz.de



2. Datenschutzbeauftragter der Handwerkskammer der Pfalz

Sollten Sie Fragen und Anregungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, sind uns diese sehr willkommen. In diesem Fall erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten (DSB) wie folgt:

Postalisch:
Handwerkskammer der Pfalz
Datenschutzbeauftragter
Am Altenhof 15
67655 Kaiserslautern
Per E-Mail: datenschutz@hwk-pfalz.de



3. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also, wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

– IP-Adresse

– Datum und Uhrzeit der Anfrage

– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

– jeweils übertragene Datenmenge

– Website, von der die Anforderung kommt

– Browser

– Betriebssystem und dessen Oberfläche

– Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

– Transiente Cookies (dazu b)

– Persistente Cookies (dazu c)

– Third-Party Cookies (dazu d)

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Third-Party Cookies werden von anderen Drittanbietern angeboten, die nicht der Verantwortliche der Internetseite ist. Diese werden zur Identifizierung für Reichweitenmessungen oder Marketingzwecke verwendet.

(4) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.



4. Registrierung auf unserer Internetseite

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ein in dieser Datenschutzerklärung namentlich benannter Datenschutzbeauftragter und die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.



5. Abonnement unseres Newsletters

(1) Wir bieten auf unserer Internetseite einen Newsletter an, in welchem wir Sie über unsere Dienstleistungen sowie unterschiedliche Angebote und Veranstaltungen rund um die Handwerkskammer der Pfalz informieren. Mit der Anmeldung zum Newsletter werden personenbezogene Daten erhoben. Ihre E-Mail-Adresse ist notwendig, um Ihnen den Newsletter zuschicken zu können. Alle weiteren Angaben, die Sie bereitstellen sind freiwillig und dienen lediglich zur persönlichen Ansprache im Newsletter.

(2) Ihre bereitgestellten Daten speichern wir erst, wenn Sie uns diese durch eine wirksame Einwilligung erteilt haben. Damit wir Ihre Einwilligung rechtswirksam einholen können, bedienen wir uns dem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Hierfür senden wir Ihnen an die von Ihnen eingetragene E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungs-Link. Bestätigen Sie diesen Link, haben Sie sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet. Bestätigen Sie diesen Link nicht innerhalb von 24 Stunden, verfällt dieser. Mit dieser Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der Anmeldung. Diese Daten dienen uns als Nachweis der Anmeldung und zur Aufdeckung eines möglichen Missbrauchs Ihrer persönlichen Daten.

(3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten bei der Newsletter-Anmeldung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung. Sie können Ihre erteilte Einwilligung für den Newsletter jederzeit widerrufen. Diesen können Sie an die unter § 1 genannten Kontaktadressen richten oder indem Sie in einem von uns erhaltenen Newsletter den Link zur Abbestellung des Newsletters betätigen. Widerrufen Sie Ihre Einwilligung oder bestellen den Newsletter ab, erhalten Sie zukünftig keinen Newsletter mehr und wir löschen Ihre diesbezüglich bereitgestellten Daten.



6. Informationsvermittlung und Newsletter zur Förderung des Handwerks

(1) Zu den öffentlichen Aufgaben der Handwerkskammer der Pfalz gehört es, die Interessen des Handwerks zu fördern, die Leistungsfähigkeit des Handwerks laut HwO zu erhalten und zu steigern und diese durch Maßnahmen zur Förderung und Durchführung der Berufsbildung, insbesondere der Berufsausbildungsvorbereitung, Berufsausbildung, beruflichen Fortbildung und beruflichen Umschulung, sowie der technischen und betriebswirtschaftlichen Weiterbildung, insbesondere Sachkundenachweise und Sachkundeprüfungen nach gesetzlichen Vorschriften, nach Vorschriften der Unfallversicherungsträger oder nach technischen Normvorschriften zu fördern sowie halbjährliche Konjunkturumfragen durchzuführen.

 (2) Dies bedeutet, dass die Handwerkskammer der Pfalz den eingetragenen Betrieben und Teilnehmern an Weiterbildungen, Fortbildungen, Bildungsmaßnahmen und anderen Kursen entsprechende Informationen per E-Mail und/oder Post zur Verfügung stellt und sie mit den notwendigen Informationen versorgt. Darüber hinaus erhalten Sie einen Newsletter mit weiteren allgemeinen, das Handwerk betreffende Informationen von der Handwerkskammer der Pfalz.

 (3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §91 Abs 1, Nr. 1, 2, 7, 7a und 9 HwO zur Wahrnehmung der öffentlichen Aufgaben der Handwerkskammer und Förderung des Handwerks.

 (4) Sollten Sie in Zukunft keinen Newsletter oder anderweitige werbliche Informationen mit den zuvor beschriebenen Inhalten und Zwecken mehr erhalten wollen, haben Sie die Möglichkeit Widerspruch einzulegen. Diesen können Sie an die unter § 1 genannten Kontaktadressen richten oder in einem uns erhaltenen Newsletter den Link zu Abbestellung des Newsletters betätigen. Widersprechen Sie der Zusendung des Newsletters oder bestellen den Newsletter ab, erhalten Sie zukünftig keinen Newsletter mehr.



7. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Um mit uns in Kontakt zu treten, können sie das Kontaktformular oder die angegebene E-Mail-Adresse nutzen. Dabei werden personenbezogene Daten, wie Name, E-Mail-Adresse oder auch Telefonnummer verarbeitet. Die hier vom Nutzer angegebenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zur Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung ihres damit verbundenen Anliegens.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO unser berechtigtes Interesse zur Kontaktaufnahme und Bearbeitung ihres Anliegens.

Führt die Anfrage über das Kontaktformular oder die E-Mail zu einem Vertragsabschluss, so ist die Verarbeitung der bereitgestellten Daten erforderlich zur Erfüllung eines Vertrags. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Die bereitgestellten Daten werden so lange verarbeitet, bis sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Die Zweckerreichung entfällt, wenn das Anliegen des Nutzers abschließend geklärt werden konnte und die Kontaktaufnahme damit beendet ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen. In diesem Fall werden die zur Kontaktaufnahme bereitgestellten Daten gelöscht und nicht mehr weiter genutzt. Der Widerspruch ist an folgende E-Mail-Adresse zu richten: datenschutz@hwk-pfalz.de.



7a. Antrag auf Erlass/Teilerlass des Handwerksbeitrags

(1) Es besteht unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit eines Erlasses/Teilerlasses des jeweiligen Handwerkskammerbeitrags für einen Betragspflichtigen. Dies erfolgt auf Antrag durch den Betragspflichtigen. Zur Entscheidung über einen Erlass/Teilerlass des Handwerksbeitrags durch die Handwerkskammer der Pfalz müssen personenbezogene Daten des Betragspflichtigen verarbeitet werden. Dies sind neben Namen, Vornamen und der Betriebsnummer auch Angaben zu den wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnissen. Diese werden über das Online-Antragsformular auf der Internetseite der Handwerkskammer der Pfalz direkt vom Betragspflichtigen erhoben.

(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO, § 3 LDSG RLP, § 90 Abs. 3 HWO, § 113 Abs. 1 HWO, § 106 Abs. 1 Nr. 5 i.V.m. Abs. Abs. 2 HWO und § 8 Beitragsordnung der Handwerkskammer der Pfalz dar.

(3) Die personenbezogenen Daten werden so lange verarbeitet, wie sie zur Zweckerreichung notwendig sind. Anschließend werden sie gelöscht, es sei denn es stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegen. In diesem Fall werden die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht.



8. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.



9. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),

– Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO),

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),

– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO),

– Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DSGVO).



10. Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Haben Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf entfaltet seine Wirkung für die Zukunft, sodass wir Ihre personenbezogenen Daten ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeiten dürfen.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen.

Ihren Widerruf oder Widerspruch können Sie jederzeit an folgende E-Mail-Adresse richten: datenschutz@hwk-pfalz.de.



11. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte benutzen wir auf unserer Internetseite eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. So können Anfragen über das Kontaktformular oder auch Bestellungen über die Seite sicher übermittelt werden. Sie erkennen eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung am Zusatz „https://“ in der Adresszeile des Internetbrowsers sowie an einem daneben abgebildeten geschlossenen Schloss-Symbol.

Ist die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert, können Daten über die Internetseite an uns übermittelt werden, ohne dass sie von Dritten mitgelesen werden können.



12. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bewerberdaten stellt Art. 88 DSGVO i.V.m. § 20 Abs. 1 LDSG dar. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt.

Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten richtet sich nach Art. 88 DSGVO i.V.m. § 20 Abs. 1 LDSG.

Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen vier Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Im Falle einer Einwilligung des Bewerbers können die Bewerberdaten auch für maximal 2 Jahre gespeichert werden, um ihn für potentielle oder künftige Stellen berücksichtigen zu können. Gleiches gilt für Initiativbewerbungen. Die Verarbeitung dieser Daten richtet sich in diesem Fall nach Art. 88 DSGVO i.V.m. § 20 Abs. 2 LDSG und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.



13. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).



14. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.



15. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.



16. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.



17. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.



18. Einbindung von Google Maps

Wir verwenden auf unserer Internetseite Google Maps. Google Maps ist ein Angebot der Google Inc., 1600 Amphiteater Parkway, Mountainview, California 94043, USA. Durch diesen Dienst können wir interaktive Karten zeigen und ermöglichen dem Nutzer eine komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, erhält Google Informationen, dass Sie die entsprechende Unterseite aufgerufen haben sowie die unter Nr. 3 genannten Daten. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Google Nutzerkonto haben oder nicht. Sollten Sie ein Google Nutzerkonto haben und zum Zeitpunkt des Besuchs unserer Internetseite eingeloggt sein, werden diese Daten direkt Ihrem Google Nutzerkonto zugeordnet. Wünschen Sie die Zusammenführung der Daten mit Ihrem Nutzerkonto nicht, so müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google nutzt diese Daten für die Erstellung von Nutzungsprofilen aber auch für Werbezwecke, Marktforschungen oder auch zur bedarfsgerechten Ausgestaltung ihrer Internetseiten. Sie haben die Möglichkeit gegen die Erstellung solcher Nutzungsprofile Widerspruch einzulegen. Diesen Widerspruch müssen Sie jedoch direkt an Google richten.

In den Datenschutzerklärungen von Google erhalten Sie weitere Informationen zu Art und Umfang der Datenverarbeitung. Weitere Rechte, Einstellmöglichkeiten und sonstige Informationen zum Schutz Ihrer Daten erhalten Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google speichert und verarbeitet Ihrer personenbezogenen Daten auch in den USA, weshalb sie sich auch dem EU-US Privacy Shield unterworfen haben https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.



19. Einbindung von YouTube-Videos

(1) Wir haben auf unserer Internetseite YouTube-Videos eingebunden, die auf der Plattform von YouTube gespeichert und einsehbar sind. YouTube ist eine Plattform der Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Eigens durch uns erstellte und eingebettete YouTube-Videos verwenden wir im „erweiterten Datenschutz-Modus“. Dies bedeutet, dass Ihre in Absatz 2 genannten Daten erst übertragen werden, wenn Sie das Video auch abspielen. Sonst erfolgt keine Übertragung. YouTube-Videos von Dritten, die auf unserer Internetseite eingebettet sind können nicht im „erweiterten Datenschutz-Modus“ verwendet werden. Hier erfolgt eine automatische Übertragung der in Absatz 2 genannten Daten an YouTube. Die Datenübertragbarkeit ist von uns nicht beeinflussbar.

(2) Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, erhält YouTube Informationen, dass Sie die entsprechende Unterseite aufgerufen haben sowie die unter Nr. 3 genannten Daten. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein YouTube Nutzerkonto haben oder nicht. Sollten Sie ein YouTube Nutzerkonto haben und zum Zeitpunkt des Besuchs unserer Internetseite über Ihr Google-Konto eingeloggt sein, werden diese Daten direkt Ihrem Nutzerkonto zugeordnet. Wünschen Sie die Zusammenführung der Daten mit Ihrem Nutzerkonto nicht, so müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube nutzt diese Daten für die Erstellung von Nutzungsprofilen aber auch für Werbezwecke, Marktforschungen oder auch zur bedarfsgerechten Ausgestaltung seiner Internetseiten. Sie haben die Möglichkeit gegen die Erstellung solcher Nutzungsprofile Widerspruch einzulegen. Diesen Widerspruch müssen Sie jedoch direkt an YouTube richten.

(3) In den Datenschutzerklärungen von YouTube erhalten Sie weitere Informationen zu Art und Umfang der Datenverarbeitung. Weitere Rechte, Einstellmöglichkeiten und sonstige Informationen zum Schutz Ihrer Daten erhalten Sie unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

(4) YouTube bzw. Google speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA, weshalb sie sich auch dem EU-US Privacy Shield unterworfen haben https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.



20. Verlinkungen

Wir haben auf unserer Internetseite Verlinkungen zu unterschiedlichen Social-Media-Plattformen. Weitere Informationen zum mit den Daten bei Nutzung der Social-Media-Plattformen erhalten bei dem jeweiligen Betreiber unter:

Facebook: https://www.facebook.com/policy.php und https://www.facebook.com/help/186325668085084

Instagram: https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/

YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de